Sonnenbrand. Jeder kennt ihn – Jeder versucht ihn zu vermeiden.

Sonnenbrand führt zu Druckempfindlichkeit, Brandschäden und sogar Blasen. Schultern und Oberkörper sind am stärksten gefährdet, wo es zur Abschälung der oberen Hautschichten einige Tage nach dem Sonnenbrand kommt. Es gibt Hausmittel, die bei Sonnenbrand Linderung versprechen.

hausmittel-bei-sonnenbrand

Einige Hausmittel, die bei leichtem bis starkem Sonnenbrand Abhilfe schaffen

Bei leichtem Sonnenbrand:

  • betroffene Hautpartien mit feuchten Umschlägen kühlen (Umschlag darf keine raue Oberfläche haben)
  • mehr als gewöhnlich Wasser trinken
  • antiallergisches Gel schwächt die Rötung ab
  • Pflegemittel wie Zinköl, Aloe und Beinwell-Salben
  • Aufgüsse von schwarzem Tee oder Eichenrinde sollen die Schwellung lindern
  • normaler Speisequark wirkt kühlend (30-45 Min. einwirken lassen und gründlich ausspülen)

Dermatologen warnen vor der Anwendung von Milchprodukten bei Sonnenbrand, da die Bakterien Infektionen verursachen können.

Bei starkem Sonnenbrand:

  • 3 mal täglich mit Kortisonhaltiger Creme oder einem Gel auf die betroffenen Hautpartien auftragen (kühlende und schmerzlindernde Wirkung)
  • ein entzündungshemmendes Antirheumatikum, wie Aspirin

Bei richtiger Anwendung dieser Hausmittel, sollte der Sonnenbrand nach ca. 24 Stunden verschwunden sein.

Wohl bekomms den Sonnenanbetern.

Advertisements