Es ist erwiesen, dass Selenmangel in unserer Nahrung mitverantwortlich für die Entstehung von einigen Krebsarten ist. Unsere Böden, auf denen die Pflanzen wachsen die wir essen, sind arm an Selen und die klassischen Selenspender wie Fisch und Hülsenfrüchte gehören nur selten zu unserem Speiseplan. In Japan, wo die Menschen sich viel häufiger von Fisch, Algen oder anderen Meeresfrüchten ernähren, ist die Krebsrate geringer. Es gibt die Möglichkeit gegen Selenmangel Tabletten zu nehmen, aber ich finde es nicht die optimale Lösung. Besser ist es konsequent die Ernährung so umzustellen, dass sich auf dem Speiseplan eben mehr Fisch und mehr Nüsse befinden. Früher wurde wenigsten einmal inder Woche am Freitag Fisch gegessen und das ist eine Tradition, die man wieder einführen sollte. Es gibt unendlich viele schmackhafte Fischrezepte, die schnell und leicht zubereitet sind und für alle, die keine Gräten mögen, hält jeder Supermarkt oder Fischhändler ein ausreichendes Angebot an Fischfilet oder Fischsalaten bereit.

Advertisements