Für die meisten Menschen ist eine Sommergrippe besonders ärgerlich. Gerade dann wenn draußen schönes Wetter ist und man seine freie Zeit und vieleicht den Jahresurlaub draußen verbringen möchte, liegt man stattdessen mit Influenza im Bett.

Eine Impfung ist daher auch in den Sommermonaten richtig und wichtig.

Vorbei sind die Zeiten, in denen man üner Sinn und Zweck von Grippeimpfungnen diskutieren konnte. Heute steht deren Wert eigentlich außer Frage.

Mich hatte es selbst vor Jahren mal erwischt. Von meinem zweiten Urlaubstag an, es war Mitte Juli, lag ich 3 Wochen flach mit Fieber im Bett. 2 Tage vor Ferienende war ich dann wieder gesund, und mit einer gehörigen Portion Frust ging ich wieder in die Arbeit.

Ich habe mir seitdem fest vorgenommen mich vor Grippe zu schützen und seitdem mit dem Impfen angefangen.

Ein Bekannter von mir hatte auch jedes zweite Jahr eine Sommergrippe. Ich habe selten jemanden kennengelernt, der so Grippeanfällig war. Wurde er mal einen Sommer nicht von der Grippe geplagt, so traf es ihn in dem Jahr sicher im Winter. Oder auch zweimal. Seitdem ich ihn von der Impfung überzeugen konnte, hatte er nun seit mehr als 4 Jahren keine Grippe mehr. Natürlich hat sich seine ganze Lebenqualität dadurch verbessert.

Mein Tip ist es daher, sich mit dem Arzt seines Vertrauens genau über eine mögliche Influenza-Impfung zu unterhalten und diese dann durchführen zu lassen.

Advertisements