Abnehmen und Diäten sind Ende des zwanzigsten Jahrhundert und besonders heute, im einundzwanzigsten Jahrhundert, schon zum obsessiven Thema für junge Mädchen und Frauen geworden. Schönheit wird heute anders betrachtet als vor beispielsweise hundert Jahren. In den letzten 30 Jahren haben sich die Idealmaße radikal verändert, von schlank bis auf krankhaft dünn, Size Zero war der Trend, Fettabsaugung gehörte zu dem Alltag in 2007-2008, viele Persönlichkeiten aus dem Show-Geschäft haben tüchitg mitgemacht, wie zum Beispiel Victoria Beckham, oder Nicole Richie, die Magersucht zum Trend gemacht haben. Doch man kann nicht prominente Leute dafür schuldig machen das junge Mädchen alles nachmachen, wenn man bedenkt das auch viele erwachsene Frauen, es genauso machen, von denen man eigentlich glauben könnte, dass sie selbstständig denken können, nicht mehr so leicht beeinflusst werden können, und ihre Gesundheit für einen verrückten Trend ruinieren.


Vor nicht so langer Zeit habe ich eine BBC Reportage aus England im Fernsehn gesehen, über magersüchtige Kinder. Zuerst habe ich gedacht, ich höre nicht richtig, doch dann habe ich 10, 11, 12 – jährige Mädchen gesehen die mit ihrem Gewicht und ihrem Aussehen so stark beschäftigt waren, dass sie in einer Klinik für magersüchtige Kinder gelandet sind. Alle waren stark untergewichtig, manche sogar, leideten unter Bulimie, was für ein 11 jähriges Mädchen schon ungewönlich ist, sie waren in psychologischer Behandlung, depressiv, ich glaube ich habe noch nie ein depressives Kind gesehen. Doch diese Mädchen sind die Ergebnisse der heutigen Zeit, der heutigen Trends, des Einflusses der Medien. Vielleicht klingt das wie die Moralpredigt einer alten Dame, aber als ich in dem Alter war, haben mich Modezeischriften oder Trends überhaupt nicht interessiert, umso weniger Ernährungsprobleme oder sonstiges, deshalb kann ich es nicht verstehen, und es scheint völlig absurd, doch es ist die Realität, leider. Man sollte etwas ändern, doch ich kann auch nicht genau sagen was, man kann Kindern nicht so einfach den Zugang zum Internet oder zu den sonstigen Medien verbieten, das würde sie dann vielleicht noch mehr belasten, und es wäre ein weiterer Grund sein von ihren Mitschülern oder allgemein der Gesellschaft ausgeschlossen zu werden. Man kann also nur hoffen das dieser Trend irgendwann mal vorbeigeht, und es wider normal sein wird, normal auszusehen.

Advertisements