Die Matratzen haben eine große Bedeutung für unsere Gesundheit. Nicht nur, dass sie für einen erholsamen Schlaf wichtig sind, sie können auch Mikroben enthalten, die sich bei mangelnder Hygiene vermehren. Auf diese Weise kann es zu Allergien und ernsthaften Erkrankungen kommen. Ich habe neulich mal im Fernsehen gesehen, wie aus einer scheinbar sauberen Matratze mit einem Spezialsauger die Milben ausgesaugt wurden. Es war ein wirklich unappetitlicher Anblick.

Jetzt haben aber Forscher festgestellt, dass unsere Matratzen auch gesunde Keime enthalten können, die sogar einen Allergieschutz bieten, die sogenannten Listerien. In der Nahrung sind diese Keime für uns sehr schädlich, doch in der Matratzen müssen sie, glaubt man den Forschungsergebnissen, so etwas wie einen Allergieschutz bieten.

So richtig weiß ich noch nicht, was wir mit diesem Wissen anfangen können, doch ist es beruhigend, dass meine Matratze nicht nur mit Allergieerregern, sondern auch mit Allergiehemmern voll ist. Wenn ich ganz ehrlich bin, dann würde ich aber noch lieber alleine im Bett schlafen, jedenfalls wenn wir über ungebetene Gäste reden. Da Keime und Milben die Wärme mögen, lasse ich tagsüber die Bettdecke über einem Stuhl hängen, um das lichtscheue Gesindel aus meinem Bett zu vertreiben. Ich hoffe, dass ich damit bisher Erfolg hatte, jedenfalls bin ich nicht allergisch geworden. Man sollte beim Matratzenkauf zwar auf Qualität achten, aber aus hygienischen Gründen bevorzuge ich es ein nicht zu teures Modell zu kaufen, denn dann ist es nicht so schmerzhaft, wenn man nach zwei oder drei Jahren sich eine neue Matratze gönnt.

Advertisements