Die meisten Menschen begreifen Krankheit als eine Art Strafe, vielleicht, sogar als eine Strafe Gottes und erkennen nicht den Sinn, der hinter jeder Krankheit steckt. Bei schweren Krankheiten ist es für Betroffene und Angehörige kaum zu ertragen und oft fragt man sich: „Wieso gerade er, oder sie oder ich?“

Krankheiten zwingen uns zur inneren Einkehr und zur Ruhe. Sie fesseln uns oft ans Bett und wir sind gezwungen uns mit Dingen zu beschäftigen, die wir unter anderen Voraussetzungen vielleicht nicht getan hätten. Viele Menschen fangen an sich in solchen Zeiten über ihr Leben Gedanken zu machen, sie erinnern sich an Erlebnisse, die sie in der Hektik des Alltags übersehen oder wieder vergessen haben und viele finden auch einen Weg zu Gott. Nicht selten gehen Menschen aus schweren Krankheiten gestärkt hervor, sie haben etwas gelernt und nehmen sich selber und ihre Umwelt neu und anders wahr. Jede Krankheit hat ihren Sinn und gerade die Menschen, denen es nach einer Krankheit vergönnt ist weiterzuleben, sollten sich auf der Suche nach diesem Sinn machen. Was wollte uns der Körper sagen, ja vielleicht fragen sie sich sogar, was Gott ihnen sagen wollte.

Advertisements