Der Grossstadtmensch ist ein armer Mensch – egal wie viel Geld er hat. Denn die Hektik zerfrisst ihn, auch wenn er einen Maxda Kredit hat. Er lebt im Wahnsinn wie zu Hause, und fühlt sich wohl darin, denn etwas anderes kennt er nicht.

Aber dieser ständige Wahnsinn lösst sein Selbst auf und er entfremdet sich immer mehr von sich selbst und von dem was Natürlich in ihm ist. Dann neigt er langasam dazu, all das zu tuhn was unnatürlich ist. Dann wundert er sich über Kriminalität, psychische Krankheiten und alle Krisen der Gesellschaft.

Seht hier ein Video aus der Nacht. Am Tag ist das wenigstens zehn mal verrückter. Wir sollten echt mal Inne halten und daran denken wo wir sind und wohin wir gelangen wenn wir weiter so machen:

Stress macht man sich selbst! Deshalb, mal alles ruhig angehen lassen. Ihr habt ein ganzes Wochenende um darüber nachzudenken. Am Montag kann euer Leben neu Anfangen.

Advertisements