Nun ein ausführliches Interview mit Urbia.de:

superstefiurbia_claim_de_152x50

Stellen Sie bitte Ihre Internetseite kurz vor!

urbia.de ist DIE Community für Eltern und solche, die es werden wollen. Wer einmal hier gelandet ist, fühlt sich schnell zu Hause und bleibt meist lange da, denn bei urbia finden Männer und Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und (frisch gebackene) Eltern alles, was sie in dieser spannenden Lebensphase benötigen: Zahlreiche Mitschwangere, Mithibbler (Frauen mit Kinderwunsch), Miteltern in ähnlicher Situation, die in den mehr als 40 Forenrubriken aus ihrem Erfahrungsschatz heraus Fragen kompetent beantworten oder einfach mithoffen, mitbangen oder sich mitfreuen. Wer sich dauerhaft mit einem Themenbereich beschäftigen will, findet im Bereich „Clubs“ sicher einen Eltern-Club mit dem gleichen Anliegen oder gründet selbst einen. Wer sich fundiert zu Schwangerschaft, Geburt, Gesundheit, Erziehung, Partnerschaft und vielem mehr informieren will, für den bietet urbia einen großen Magazinbereich mit hunderten Artikeln, für den Journalisten regelmäßig zielgruppenrelevante Themen aufgreifen und professionell recherchieren. Und jeden Mittwoch ab 11 Uhr geht eine neue Folge von urbia.tv online.

Wie haben Sie mit Ihrer Internetseite angefangen?

urbia ging 1999 als erste deutsche Internet-Plattform für Familien mit der Zielsetzung ins Netz, Eltern im Internet einen Ort zu bieten, an dem sie andere Eltern kennenlernen, sich informieren und shoppen können.

Was war der größte Erfolg Ihrer Internetseite?

Bei (werdenden) Müttern und Vätern eine solche Beliebtheit zu erlangen, dass sich urbia.de zur reichweitendstärksten deutschsprachigen Plattform für Eltern im Netz entwickelte.

Welche Themen interessieren Ihre Benutzer am meisten?

Alles rund um Schwangerschaft und Geburt, zum Beispiel unser Schwangerschaftskalender oder die Führung durch den Mutterpass, aber auch zur ersten Zeit mit Baby – zum Beispiel Stillen und Schlafen – und natürlich Partnerschaftsthemen.

Welche Ziele haben Sie sich gesetzt und sind diese erreicht worden?

Ziel der urbia-Gründer war es, für Eltern einen Ort im Netz zu schaffen, in dem sie sich ganz zu Hause fühlen können und natürlich zugleich ein funktionierendes Geschäftsmodell zu etablieren. Beides ist gelungen durch eine kontinuierliche Entwicklung und behutsame Weiterentwicklung der Plattform ganz eng an den Bedürfnissen der Zielgruppe entlang, ohne dabei auf jeden Trend im Netz aufzuspringen.

Advertisements