colour_slide_nude_693508_l

Wissenschaftler haben herausefunden, dass man Hautkrebs am Geruch erkennen kann.

Wenn ein Mensch an dem Bösartigen Hautumor Basaliom leidet, werden Stoffe abesondert, die eine verschiedene chemische Zusammensetzung, als die von gesunden Menschen, haben.

US-Wissenschaftler haben das bei einem Treffen der amerikanischen Gesellschaft für Chemie in Philadelphia bekann gemacht.

Die Forscher om Mjonell Senses Center haben 22 Freiwillige unersucht.

Die menschliche Haut produziert Moleküle, die an der Umgebungsluft abgegeben werden.

Einige dieser Moleküle sind mit Gerüchen verbunden.

in der Studie waren elf Probanten gesund und, elf hatten ein Basaliom. Die Forscher nahmen. Die Wissenschaftler haben Lufproben oberhalb den Tumorsellen entnommen und haben sie mit Luftproben von den gesunden Probanten verglichen.

Sie haben das Luftgemisch in einem Gaschromatografen analysiert. Der Gaschromatograf kann die Zusammensetzung von Gasen genau bestimmen.

Sie haben herausgefunden, dass die Tumore in der Haut eine eigene Geruchszusammensetzung haben : Die Analyse ergibt, dass die zwei verschiedenen Profile die gleichen chemischen Stoffe enthalten.

Die quanitative Zusammensetzun is aber unerschiedlich.

Somit ist das Geruchsprofil der Krebspatienten deutlich verschieden von dem der gesunden Probanten. Wenn sie mehr über diese Prozedur erfahren wollen, sollten sie einen Arzt suchen der ihnen weitere Informationen geben könnte.

Advertisements