lightfx_sign_light_273122_l

Wie ich bei yahoo.de gelesen habe, kann häufiges nächtliches Wasserlassen ein Anzeichen für eine Herzschwäche sein. Bisher hätte ich gedacht, es sei ein Zeichen für eine Blasenschwäche, aber nein, der Berufsverband Deutscher Internisten kennt jetzt einen anderen Zusammenhang. Bevor Sie nun gleich in Panik ausbrechen, würde ich erst mal meine Trinkgewohnheiten überprüfen. Wer vor dem Schlafen viel Flüssigkeit zu sich nimmt, der muss natürlich auch eher in der Nacht mal auf die Toilette gehen. Da die Unterbrechung des Schlafes nicht gesund ist, wäre es in diesem Fall angezeigt, lieber am Vormittag zu trinken und abends nur einen schönen Tee oder ein Bierchen zu sich zu nehmen.

Trotzdem danken wir natürlich den Wissenschaftlern vom BDI für ihre Arbeit, die in keiner Weise geschmälert werden soll. Ich finde es sehr löblich, wenn komplexe Zusammenhänge so leicht verständlich erklärt werden, dass auch Ottonormalverbraucher sie versteht. Das ist ja schließlich auch mein Bestreben. Ob dadurch Hysterien entstehen, dass ist natürlich nicht mehr in der Macht der Autoren, die schließlich nur informieren wollen.

Falls Sie sich vor einer Selbstdiagnose doch lieber an einen Arzt wenden wollen, dann finden Sie hier garantiert den richtigen Facharzt in ihrer Nähe.

Advertisements