sick_pharmacy_health_241085_l

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chronische Schmerzen sind heutzutage ein Gesundheitsproblem,sozusagen eine eigenständige

Krankheit.Rheuma,Migräne sowie Rückenschmerzen werden einfach zu lange geduldet,ohne sie behandeln zu lassen.

An Schmerzlosigkeit kann man ebenso zu Grunde gehen,wie an unerträglichen Schmerzen.Menschen,die nichts empfinden,sich ständig verletzen und verbrennen,sind häufiger Infektionen ausgesetzt und erleiden an Blutvergiftungen.Dabei ist akuter Schmerz ist ein Warnsymptom für Erkrankungen und Verletzungen,der überlebensnotwendig ist.Ohne diese Warnsignale des Körpers hätten wir ein erhöhtes Risiko uns selbst zu zerstören und uns irreparale Schäden zuzufügen.

 

Chronische Schmerzen sind ein banalisiertes Phänomen.Die allgemeine Vorstellung,dass man Leiden wie etwa Migräne einfach auszuhalten habe,verhindert eine rechtzeitige Vorbeugung.Gerade ältere Menschen sind noch der festen Überzeugung,dass Schmerzen und Leiden zum Alter gehören.Es dauert in der Regel zu lange,meistens in einem Zeitraum von mehreren Jahren,bis sich die Betroffenen entschliessen,sich zum Arzt bzw. in einer Therapie begeben.In vielen Fällen ist es aber dann schon zu spät,der Schmerz hat sich bereits in das Gedächtnis eingebrannt.Die Qualen können bleiben,obwohl die körperlichen Ursachen schon abgeklungen sind.

Um zu verhindern,dass die Schmerzen chronisch werden,sollte man ihnen vorbeugen.Das hört sich banal an,ist aber der beste Schutz. Dabei sollte man auch die sozialen Aspekte mit einbeziehen,denn Schmerzen sind nicht notwendigerweise Begleiterscheinungen eines körperlichen Leidens.Stress am Arbeitsplatz oder in der Partnerschaft gilt inzwischen als eine der Hauptursachen.

Beispielsweise können in neun von zehn Fällen Bandscheibenvorfälle durch eine frühzeitige Verhaltenstherapie verhindert werden,ebenso wie bei Migräne,da wird ja behauptet,dass sie ein Verhaltensmuster ist,welche Töchter von der Mutter übernehmen.

Mittels einer Psychotherapie ist sie auch bereits erfolgreich therapierbar.

Es heisst also:achtet mehr auf die Signale des Körpers,Schmerzen müssen frühzeitig ernst genommen werden-von Ärzten sowie Patienten.Dadurch kann verhindert werden,dass sie sich chronisch ausbreiten.Völlig schmerzfrei wird das Leben trotzdem nicht ablaufen und wenn wir ehrlich sind,wollen wir das auch garnicht.

Advertisements