Viele wissen es nicht, aber eine Zahnfleischentzündung kann den Blutzuckerspiegel bedenklich ansteigen lassen. Deshalb sollten Diabetiker ihre Mundgesundheit regelmäßig kontrollieren lassen.

Bei einer Parodontitis wandern Bakterien aus den entzündeten Zahnfleischtaschen über die Blutbahn in den Körper. Zusammen mit Entzündungsmolekülen hemmen sie die Insulinwirkung, so vermuten das jedenfalls die Wissenschaftler.

Als Folge davon steigt der Blutzuckerspiegel an. Parodontitis muss daher als weitere Komplikation bei Diabetes angesehen werden. Studien haben aber auch ergeben, dass der Blutzuckerspiegel gesenkt werden kann, wenn die Infektion im Mund beseitigt wird. Die Wirkung des Insulins verbessere sich dann.

Advertisements