Grüner Star,  Linsentrübung, Makulare Degeneration und Ödeme in der Netzhaut sind Beeinträchtigungen der Sehkraft, die jeder bekommen kann. Obwohl diese Krankheiten vielerlei Gründe haben können, kann das Risiko einer Erkrankung in einer Umstellung der Ernährung vermindert werden.

Forschungen der Universität Liverpool haben herausgefunden, dass das Risiko um 20% vermindert werden kann. Nicht durch Operationen oder medikamentöse Behandlung, sondern nur durch eine tägliche Ernährung gesunden Essens kann zukünftige Probleme ihrer Augen verhindern.

Immer wenn sie ein Hungergefühl verspüren ist dies ein ein Zeichen dafür, dass ihr Körper Essen benötigt. Jedoch ignorieren oder wissen die meisten Menschen nicht, dass die Nahrung die wir aufnehmen extrem wichtig für unser körperliches Wohlbefinden ist. Neben dem Aspekt, dass der Körper die Nahrungsaufnahme benötigt um gesund zu bleiben, ist eine große Anzahl an Ballaststoffe für die Funktion der Augen wichtig. Nährstoffe und Vitamine spielen hierbei eine entscheidende Rolle.

Omega 3

Die Fettsäure Omega 2, welche in Fisch, Kraut, Walnüssen und Brokkoli zu finden ist, kann zum großen Teil das Risiko einer Grauen Star Erkrankung entscheidend mindern, welche den Augeninnendruck mindert und, für die Sehkraft, entscheidende Nerven zerstören kann. Der Grüne Star kann somit zur teilweisen oder vollständigen Blindheit führen. Symptome hierfür sind u.a. eine unscharfe Sicht, schwarze Flecken oder einen eingeschränkten Blickwinkel.

Referierend zu diesen Studien kann die Fettsäure Omega 3 den Augendruck um 13% verringern. Durch eine gesunde Nahrungszunahme können sie effektiv das Risiko eines Grauen Stars verhindern.

Vitamin A & C

Diese Vitamine sind unabdingbar für die Funktion ihres Körpers. Vitamin A beinhaltet

Retinol, eine chemische Substanz, die die Netzhaut in der Produzierung von Pigmenten, die wichtig für ihre Sehkraft bei schwierigen Lichtverhältnissen, unterstützt.

Vitamin C ist ein großartiger Stoff gegen cataracts, einer Augenkrankheit, welche nur durch eine Operation, sowie Sehhilfen behoben werden kann.

Karotten, Milch, Eier, Leber, Butter und Käse beinhalten Vitamin A. Vitamin C existiert in vielen Beeren und Früchten, sowie zu einem großen Prozentsatz in Kirchen, Guaven, Grapefruits, Kiwis und Orangen.

Antioxidant Nährstoffe

Fügen sie frische Früchte und Gemüse zu ihrer Ernährung dazu, dann werden sie alle antioxidant Nährstoffe erhalten, die ihr Körper benötigt. Dies ist von großer Wichtigkeit für ihre Augen, wie Forschungen belegen. Menschen, die sich regelmäßig von Früchten und Gemüse ernähren, können das Risiko einer altersbedingten und sehr verbreitete  macula degernation entschieden verringern.

Spinat, Melone, Kartoffeln Pflaumen und speziell Kohl beinhalten eine hohe Anzahl von Antioxidants. Mit einer Wochenration von 5 Portionen dieser Lebensmittel können sie bereits ihr Risiko einer Erkrankung senken.

Alle zuvor genannten Lebensmittel beinhalten einen positiven Effekt für ihre Augen. Sie arbeiten pro-aktiv und können das Risiko ernsthafter Augenerkrankungen erheblich senken.

Für weitere Informationen und Tipps zur täglichen Ernährung suchen sie bitte ihren Hausarzt auf.

Ein entscheidender Vorteil dieser Lebensmittel ist, dass sie spielend in die tägliche Routine eingebaut werden können, so können sie kinderleicht etwas Gutes für ihre Gesundheit tun.

– In Zusammenarbeit mit Kontaktlinsenguide

Advertisements