Was hat man zuletzt nicht jeden Tag in den Medien jeden Tag neue Meldungen über eine bevorstehende neue Welle an Grippeerkrankungen gehört. Es werden Prognosen gemacht wie man sie aus einem Fotobuch kennt. Dementsprechend war der Andrang in den Praxen enorm und bei weitem nicht jeder konnte sich vor allem gegen die Schweinegrippe impfen. Alternativ haben sich viele Tamiflu als Prophylaxe gekauft. Doch auch diese „Lösung“ des Problems ist nicht unproblematisch. Durch prophylaktische Einnahme können sich leicht resistente Viren entwickeln.

Es gibt viel effektivere und billigere Möglichkeiten die Gefahr einer Grippeerkrankung zu minimieren. Was normal eine Selbstverständlichkeit sein sollte, nämlich eine ausreichende Hygiene, ist in Zeiten der Schweinegrippe noch wichtiger. Wer außerdem in Großraumbüros arbeitet, mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Arbeit fährt oder sonst ein erhöhtes Ansteckungsrisiko hat, für den ist der Wirkstoff Cistrose, der in dem Infektblocker Cystus 052 enthalten ist, eine echte Alternative für eine Grippeimpfung. In mehreren klinischen Studien, unter anderem der Berliner Charite, konnte nachgewiesen werden, dass das Lutschen von Cystus 052 Tabletten das Ansteckungsrisiko verringert.

In einer von der Universität Münster veröffentlichten Studie heißt es folgendes: Cystus 052“ ist ein Pflanzenextrakt einer speziellen Varietät der grau behaarten Zistrose, der eine überraschend starke anti-Influenza Virus Aktivität gegen humane und aviäre Influenza Viren in Zellkultur zeigt, ohne eine schädigende Wirkung auf die gesunde Zelle zu haben. Dass Cystus 052 wirklich hilft verdeutlicht auch die Klage der Herstellerfirma, die gegen das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte erfolgreich klagte, weil das Institut Cystus 052 auf eine Liste mit dubiosen über das Internet vertriebenen Arzneimittel ohne Zulassung in Deutschland gesetzt hatte.

Cystus 052 als Infektblocker und zur Vermeidung eines grippalen Infekts ist also eine pflanzliche Alternative zur Behandlung mit Tamiflu oder zur mit gewissen Risiken verbundenen Impfung gegen Grippe.

Advertisements